Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.

 

Dr. med. Dagmar Wahl
Fachärztin für Humangenetik
Fachärztin für Kinderheilkunde
(nicht praktizierend)

Zusatzbezeichnung Psychotherapie

Genetische Beratung Augsburg

Familienplanung

Wann ist die Durchführung einer genetischen Beratung im Rahmen der Familienplanung sinnvoll?

Bei der...

  • Klärung des Wiederholungsrisikos nach Geburt eines Kindes mit einer angeborenen Erkrankung, angeborenen Fehlbildung und/oder geistigen, sprachlichen und motorischen Entwicklungsverzögerung
  • Risikoabschätzung für die Erkrankung der Kinder an einer chronischen Erkrankung (z.B. Epilepsie, Diabetes), die in der Verwandschaft oder bei der/dem Ratsuchenden selbst vorgekommen ist
  • Klärung der Frage, ob eine erblich bedingte Erkrankung, an der die/der Ratsuchende selbst leidet durch eine Blutuntersuchung gesichert werden kann
  • Abklärung genetischer Risiken für die Kinder bei Blutsverwandschaft eines Paares
  • Abklärung genetischer Risiken nach wiederholten Fehlgeburten (ab zwei) oder Totgeburten
  • Abklärung genetischer Ursachen männlicher bzw. weiblicher Unfruchtbarkeit im Rahmen von Pubertätsentwicklungsstörungen oder im Vorfeld von künstlicher Befruchtung (ICSI, IVF)
  • Erörterung von Krankheitsbildern, für die eine PID (Präimplantationsdiagnostik) oder eine PKD (Polkörperdiagnostik) in Frage kommt. Bei der PID wird jeder Einzelfall nach Antragstellung von der Bayerischen Ethikkommission bewerte.
  • Abschätzung von Risiken durch exogene Noxen, wie z. B. Behandlung mit Chemotherapeutika beim Mann oder der Frau, Bestrahlung bei Tumorerkrankungen vor einer Schwangerschaft oder bei Medikamenteneinnahme in der Schwangerschaft